„Weit muß die Mine aus dem Holz ragen”

Aus „Tech­ni­sches Zeich­nen im Technik-Unterricht“ von Ulrich Lange (Ver­lag Julius Klink­hardt, 1975):

„Weit muß die Mine aus dem Holz ragen”

Diese Anfor­de­rung erfülle ich gerne.

„Weit muß die Mine aus dem Holz ragen”

4 Kommentare zu „„Weit muß die Mine aus dem Holz ragen”“

  1. Great work!

    How did you mana­ged to get such a point? Would have thought using a KUM Long Point shar­pe­ner, but those leave a spiral-like shape on the expo­sed lead.

    BTW Does it really work bet­ter for drawing?

  2. I have used the KUM Mas­ter­piece for this. A KUM Long­point shar­pe­ner won’t work because the stop can­not be removed.

    I’m no expert in drawing but I can ima­gine that such a point is use­ful e. g. when using tem­pla­tes so that the point is easier to see.

  3. Leich­ter erfüll­bar ist diese Anfor­de­rung bei einem Fall­mi­nen­stift – vor­aus­ge­setzt er ist aus Holz. Sonst ragt das Mine hier nur aus dem Metall …

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top