Markiges Marketing (14)

Bleistifte von Brevillier & Urban

Als gut bestück­ten Fah­nen­mast weit über den Glo­bus hin­aus­ra­gen ließ Bre­vil­lier & Urban einen klassisch-gelben Blei­stift und stellte ihn auf die­ser gut 90 Jahre alten und 45 × 30 mm gro­ßen Rekla­me­marke aus der Vogel­per­spek­tive dar. Ein far­ben­fro­hes und in mei­nen Augen gra­fisch reiz­vol­les Stück Gebrauchsgrafik!

← vor­he­rige | Mar­ki­ges Mar­ke­ting | nächste →

2 Kommentare zu „Markiges Marketing (14)“

  1. Würde mich Mal inter­es­sie­ren was das für Fah­nen sind. Ich würde zwar auf die Län­der tip­pen in denen Bre­vil­lier prä­sent war, konnte diese Fah­nen aber in Inter­net nicht fin­den. Hast Du da eine Idee??

  2. Da mich das auch inter­es­siert, habe ich mal nach­ge­schaut, bin jedoch nicht son­der­lich weit gekom­men. Die obere ist die Flagge von Öster­reich (dem Her­kunfts­land von Bre­vil­lier & Urban), die dritte gehört zu Schwe­den und die vierte, rot-weiß gestreifte, könnte die unga­ri­sche sein; bei allen ande­ren muss ich pas­sen. Die dritte von unten erin­nert an die Flagge des Hei­li­gen Römi­schen Rei­ches, doch da die­ses nur bis etwa 1800 exis­tiert hat, habe ich so meine Zwei­fel. – Im Übri­gen würde es mich nicht wun­dern, wenn ein Teil der gezeig­ten Flag­gen krea­tive Krea­tio­nen wären.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top