Werkzeug

Werkzeug

Der japa­ni­sche Her­stel­ler Pilot hat die Typen­be­zeich­nung „2020“ für etli­che Druck­blei­stifte genutzt, ange­fan­gen vom sehr güns­ti­gen Modell aus Kunst­stoff bis hin zum 2020/ST mit Edel­stahl­schaft aus einem Stück (letz­te­ren gab es zudem in zwei Grö­ßen). Alle mir bekann­ten Vari­an­ten hat­ten den „Shaker“-Mechanismus, bei dem die Mine durch kur­zes Schüt­teln des Stifts trans­por­tiert wurde1. Der gezeigte wird auch als 2020 YOUNG bezeich­net und war in min­des­tens sie­ben Far­ben erhält­lich. Diese Aus­füh­rung mit trans­pa­ren­tem Griff­stück spricht mich beson­ders an, da man hier einen Teil der Mecha­nik sieht. – Shinwa ist ein ja­panischer Anbie­ter von Mess­ge­rä­ten, zu des­sen Sor­ti­ment auch Blei- und Farb­stifte gehö­ren. Bei die­sem Acryl-Lineal gefal­len mir die Zif­fern, die Hil­fen zum ein­fa­chen Zeich­nen von par­al­le­len Linien und die sehr gute Verarbeitung.

  1. Die Typen­be­zei­chung „2020“ hat einen beson­de­ren Hin­ter­grund: Im Japa­ni­schen kann die Zahl „20“ als „fure“ aus­ge­spro­chen wer­den, ebenso das Verb „schüt­teln“; damit sagt „2020“, was man für den Minen­vor­schub tun muss. – Von Pilot gibt es auch zwei „Shaker“-Modelle mit „Fure Fure“ im Namen, und zwar den Corone (HFC20R) und den Sprin­ter (HFST20R).

6 Kommentare zu „Werkzeug“

  1. Martin Orona

    One of my favo­ri­tes. Good weight, robust, ideal dia­me­ter and good mate­ri­als. This one looks like new. I won­der if with the use the trans­pa­rent part does not become opa­que or beco­mes yellowish.

  2. Mit den Shaker-Mechanismen war ich nie so rich­tig zufrie­den. Offen­bar ist mir das Drü­cken schon so in Fleisch und Blut über­ge­gan­gen, dass es – wie das Gang­schal­ten im Auto – mehr oder min­der auto­ma­tisch abläuft. Das Schüt­teln finde ich dem­ge­gen­über als uner­go­no­misch, die Schwer­punkt­lage auf­grund des Gewichts stört mich irgend­wie. Das mag jemand ande­rer durch­aus anders emp­fin­den, ich ver­mute jedoch, dass ich damit nicht allein bin.

  3. Kiwi-d: Indeed! I won­der if the old 2020 models will become popu­lar again in that year ;-)

    Mar­tin Orona: I’m happy to hear that! When I bought this pen­cil it was new, and I have used it only for a while. It would be a pity if the trans­pa­rent grip would age in such a way!

    Anony­mous: Das Drü­cken ist ja üblich, und so gibt es beim 2020 (wie auch bei ande­ren „Shakern“) auch noch die Mög­lich­keit, die Mine per Knopf­druck zu trans­por­tie­ren. Die Sache mit dem Schwer­punkt bleibt natür­lich, aber zumin­dest beim Zebra Tect 2way kann man den Schüttel-Mechanismus verriegeln.

  4. 2nd_astronaut

    Den mit halb­trans­pa­ren­tem Griff­stück mag ich auch, neben dem Ganz­me­tall (hier auf dem Web­bild sind sie grup­piert): https://pbs.twimg.com/media/DJfbVP8UEAAdWW3.jpg

    Wobei es den durch­sich­ti­gen Griff auch beim 2020 Flag gab, zu sehen z.B. hier https://auctions.afimg.jp/item_data/thumbnail/20180530/yahoo/n/n267609738.jpg . Aber der Young ist schöner ;-)

    Die Schüt­te­lei finde ich eben­falls eher unprak­tisch. Ist irgend­wie nur ein Gimmick.

  5. Ah, der 2020/ST! Auch ein schi­cker Stift (den es übri­gens in zwei Grö­ßen gab).

    Den Flag hatte ich ganz ver­ges­sen! Einen blauen habe ich auch noch irgendwo. Die Vari­ante mit trans­pa­ren­tem Griff­stück kannte ich noch nicht!

    So rich­tig durch­ge­setzt hat sich der „Shaker“-Mechanismus wohl nie …

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top