STABILO Tone 20B Hölzerner Halter 

Les Crayons de la Maison Caran d'Ache

Neu von Caran d'Ache1: Ein Set mit vier Bleistiften aus besonderen Hölzern.

Les Crayons de la Maison Caran d'Ache

Eigentlich sind Luxusschreibgeräte nicht mein Ding, doch hier bin ich schwach geworden – zu gut gefallen mir die Holzarten, und auch die Verpackung spricht mich an2.

Les Crayons de la Maison Caran d'Ache

Der anthrazitfarbene, silbern glänzende Karton ist mit einer transparenten Folie umver­packt; seine sechseckige, mit dem Profil der Bleistifte korrespondierende Aussparung gibt eine Vorschau auf den Inhalt.

Les Crayons de la Maison Caran d'Ache

Ein kleines Faltblatt informiert in drei Sprachen über die Hölzer und darüber, dass die Blei­stifte aus einer Zusammenarbeit der Genfer Manufaktur für Haute Écriture, der Luxus-Linie von Caran d'Ache, und einem italienischen Spezialisten für Holzbearbeitung3 entstanden sind.

Les Crayons de la Maison Caran d'Ache

Großen Wert legt Caran d'Ache auf den Umweltaspekt, und so tragen die verwendeten Hölzer das FSC-4 und das OLB-Zertifikat (letzteres ist mir neu). – Die Angabe „Lack auf Wasserbasis” erinnert mich jedoch immer daran, dass dieser bis zu 10% Lösungsmittel ent­halten darf und in der Verarbeitung nicht unbedenklich ist5.

Les Crayons de la Maison Caran d'Ache

(zum Vergrößern anklicken)

Die Bleistifte sind mit 8,2 mm6 spürbar dicker als der heutige Standard-Bleistift, was mir gut gefällt. Ihre Enden sind geschärfelt, ihr silberfarbener Folienprägedruck mit „CARAN d'ACHE ⋅ SWISS MADE” schlicht und zurückhaltend und ihre matte Oberfläche glatt. Die Verarbei­tung könnte man als sehr gut bezeichnen, wären da nicht die leicht außermittig sitzenden Minen in zwei der Bleistifte. Während es bei dem aus Lati nicht sofort auffällt, ist es bei dem Exemplar aus Makassar-Ebenholz deutlich sichtbar. Dies trübt den Gesamteindruck und müsste bei den heutigen Fertigungsmethoden nicht sein (erst recht nicht bei Produkten des Luxus-Segments).

Les Crayons de la Maison Caran d'Ache

Von oben: Amerikanische Walnuss, Titaneiche, Makassar-Ebenholz und Lati.

Das Gewicht der Stifte liegt zwischen 6,7 g (amerikanische Walnuss) und 8,1 (Makassar-Ebenholz) und beträgt damit gut das Doppelte eines Zedernholz-Bleistifts. Dies lässt da­rauf schließen, dass die Hölzer vergleichsweise dicht sind, was möglicherweise die Spitz­barkeit beeinträchtigt.

Les Crayons de la Maison Caran d'Ache

Die Mine schreibt sich leicht und sauber; ihre subjektive Härte empfinde ich als B. Die Ra­dierbarkeit7 und die Schwärzung sind sehr gut.

Les Crayons de la Maison Caran d'Ache

Den Preis des Sets kenne ich noch nicht, da ich es im Darmstädter Fachgeschäft FORMAT mitgenommen habe8, bevor es ins System eingepflegt und ausgepreist wurde. – Das Eti­kett auf der Rückseite trägt u. a. die Angabe „EDITION № 1″, was vermuten lässt, dass weitere geplant sind. Doch wie auch immer: Nicht nur wegen des beschriebenen Mangels möchte ich es bei diesem Ausflug in das Luxus-Segment von Caran d'Ache belassen, selbst wenn diese Bleistifte wirklich sehr schön sind. Der wahre Luxus ist ja für mich das ganz Ein­fache, aber das ist ein anderes Thema …

Nachtrag vom 4.3.13: Hier noch zwei Detailbilder des erwähnten Fertigungsmangels am Makassar-Exemplar (die blauen Stellen, vermutlich durch Reflexionen beim Scannen ent­standen, bitte ich zu entschuldigen).

Les Crayons de la Maison Caran d'Ache

Deutlich zu sehen: Die Mine sitzt nicht mittig. Das hat den Nachteil, dass beim Spitzen das Holz ungleichmäßig abgetragen wird und so an einer Stelle sehr weit an die Minenspitze heranreicht; dies kann beim Schreiben stören. Hier die werkseitige Spitze9:

Les Crayons de la Maison Caran d'Ache

Diesen Mangel kannte ich bis jetzt nur von Billig-Bleistiften; heute werde ich das Set re­tournieren.

Nachtrag vom 5.3.13: Skripta Paris bietet das Set für 25 Euro an.

Nachtrag vom 25.9.13: Das zweite Set gibt es bei Skripta Paris und Cult Pens zu sehen und zu bestellen.

Nachtrag vom 26.9.13: Ich habe mir das retournierte Set wieder zurückgeholt. Wie gut, dass es noch da war! Diese Bleistifte sind einfach zu schön.

Nachtrag vom 10.11.14: Ein paar Anmerkungen zum vierten Set gibt es hier.

  1. Am Rande: Als ich vor gut vier Wochen auf der Paperworld am Stand von Caran d'Ache nach Bleistift-Neuheiten gefragt habe, sagte man mir, es gäbe keine.
  2. Allerdings hätte man statt des einfachen Steckverschlusses auch einen mit Magneten nehmen können. Aber wahrscheinlich hat sich hier ein BWLer durchgesetzt und der Verpackungsinge­nieur hat leise geweint.
  3. Manche Anbieter nennen ALPI.
  4. Hier ist ein Buchstabendreher im Faltblatt.
  5. Man hat die Bleistifte wohl deshalb lackiert, weil rohes Holz schnell unansehnlich werden kann, doch diese Hölzer hätten bestimmt auch unbehandelt ihren Reiz gehabt.
  6. Schlüsselweite 7,6 mm.
  7. Getestet mit einem Tree Air-in Soft.
  8. Nein, nicht geklaut.
  9. Ihr Spitzenwinkel ist übrigens bemerkenswert klein.

Stichwörter: Caran d'Ache

28 Kommentare zu „Les Crayons de la Maison Caran d'Ache”

  1. Olivier

    They’re beautiful! Can you feel what’s different between them while writing or drawing?

  2. Lexikaliker

    First of all, they feel great in the hand – their slightly larger diameter as well as their higher weight make it a pleasure to hold them. Their lead, more B than HB to me, glides very smoothly across the paper without any crumbling, and both the blackening and the erasability are well above average. All things considered they are truly special. However, the fact that the lead in two pencils is a little off-centre puts a damper on my joy at them.

  3. Olivier

    Damn, so even top pencil can have off-centered lead…

  4. Lexikaliker

    I think so too – even with a strict quality control this can happen. In view of the otherwise top notch manufacturing quality I won't rule out the possibility that these particular pencils have slipped through the final testing.

  5. Sean

    Stunning! Must find some of these…

  6. Stephen

    Beautiful! I ordered some of these pencils last week, but they haven’t yet arrived. I wish more was known about the decision to manufacture these.

  7. Matthias

    Diese Bleistifte sehen wirklich schön aus. Vor allem der Macassar-Ebenholz Bleistift.

    Die Spitzbarkeit würde mich wirklich interessieren. Vermutlich wurden die Hölzer ja chemisch behandelt um die Spitzbarkeit zu erhöhen.

    Mit einem Preis der anscheinend ähnlich ist wie der Preis der Graf von Faber-Castell Guilloche Bleistifte finden sich bestimmt interessierte Käufer. Zu einem besonderen Anlass würde ich mir diese Stifte sicher kaufen.

  8. Lexikaliker

    Sean, I am happy to hear that you like them too!

    Stephen, I hope you will get your set soon – I am eager to hear what you say about it!

    Matthias: Die Stifte sind wirklich prächtig. Ihre Spitzbarkeit habe ich noch nicht getestet, weil ich vorhabe, das Set wegen der außermittigen Mine im Makassar-Bleistift zu reklamieren, doch ich ge­he davon aus, dass man das Holz behandelt hat. – Beim Preis muss ich mich noch überraschen las­sen ;-) Käufer finden sich bestimmt.

  9. Tom

    I bought a set after reading your review. Unfortunately, mine lay down a light grey, sometimes unreadable line. They feel like an F or H. I really need B or HB for a notetaking pencil.

    I bought from an Amazon company who won’t accept me returning the set as they are not faulty or damaged in their view… and they are probably right. I just wish I could exchange them or try another set…

    Am I right in thinking the pencils are NOT made from the woods they are named after? They are I think made from reformed and coloured wood powder (FSC) that is inspired by certain natural woods in its patterning and colouring…

  10. Arthur

    Wenn jemand noch so ein 4er Set möchte da hab ich einen tipp:
    Im Kölner Ortloff gibt es noch drei, äh, jetzt zwei packungen der 2. Edition.

    Diese Packungen liegen nicht in der Vitrine sondern wurden erst auf nachfrage rausgesucht.

    Mal schauen wer am schnellsten ist ;)

  11. Lexikaliker

    Tom: I am sorry to hear that the lead is too hard for you. While the leads of the first set are great (at least for me), the ones in the second and third set are too hard for me too. I am surprised that Caran d'Ache don't use the same lead in all sets; maybe there are different batches. By the way, I have also noticed that HB doesn't always equal HB in CdA pencils – just compare the Edelweiß to the Grafwood.

    I don't think that these pencils are made from wood powder since the grain is clearly noticeable, both in the pencil and in its shavings. I am not sure if at least some of the woods are coloured (like the ones used in the Blue Zebrano): however, Caran d'Ache told me that they aren't.

    Arthur: Danke für den Hinweis!

  12. Arthur

    Nachdem ich seit Freitag mehrere Stunden lan nach der No.1 Schachtel zu suchen musst ich einsehen dass es weder 1 noch 2 Online zu kaufen gibt. Heute bin ich also nochmal losgezogen und „Papier und Stift” in der Neumarkt passage sowie die Schreibwarenabteilung im Karstadt besucht - neider auch nix - und im Kaufhof Schildergasse war ich schon. Also dann doch nochmal zum Ortloff … ich war am Freitag ja schon geradezu euphorisch gewesen als dioe Dame zwei schachteln aus der Schublade geholt hat.

    Diesmal war eine andere in der Edel-Insel und hat auf nachfrage nicht nur die No.2 hervorgeholt sondern auch in die Vitrine auf Schuhsolen niveau gezeigt … hatte ich total übersehen.

    Dort lagen dann 1,2 und 3 rum - lagen, jetzt nocht mehr denn die hab ich mir geschnappt, bitte nicht übel nehmen dass ich nun zwei von der No.2 habe :D denn es sind ja wie am Freitag geschrieben immernoch zwei von No.2 vorhanden.

  13. Arthur

    Wieso kann ich hier net Radieren, voll unpraktisch ;)

    * Nachdem ich seit Freitag mehrere Stunden lang nach der No.1 Schachtel gesucht habe, musst ich einsehen dass es weder 1 noch 2 Online zu kaufen gibt

  14. Lexikaliker

    Glückwunsch zu dem Kauf! Diese Stücke kommen so schnell wohl nicht mehr wieder.

    Ich radiere gerne im Auftrag :-) Eine kurze Mail mit Änderungs- und Löschwünschen genügt.

  15. Heinz Schulte

    Habe das Set Stiftablage mit 4 Bleistiften jeweils mit Silberkappe gekauft. Bin eigentlich nur an der Stiftablage interessiert, daher bin ich Angeboten für die vier Stifte mit Silverkappe (Orginalverpackung/unbenutzt)gegenüber nicht abgeneigt!

  16. Lexikaliker

    Ich habe kein Interesse an den Stiften, aber eine Frage: Sind die Kappen wirklich aus Silber? In einem Angebot für dieses Set ist von Palladium die Rede. Gibt es ein Faltblatt zu diesem Set? Wenn ja: Was sagt es zu den Kappen? Und: Aus welchem Material ist denn die Stiftablage? – Was die Stifte angeht, so verweise ich auf einen genauen Blick auf diese.

  17. Heinz Schulte

    Es ist natùrlich Palladium, ein Fehler meinerseits! Die Stiftablage ist aus geöltem amerikanischen Walnussholz

  18. Lexikaliker

    Danke für das Detail zum Kappenmaterial. – Steht auch wirklich „aus … Walnussholz” dabei oder nur irgend etwas mit „inspiriert”, „essence” oder ähnlichem?

  19. Heinz Schulte

    Bin unterwegs & schaue bei Rückkehr nach.

  20. Heinz Schulte

    Text aus der beigefügten Broschüre zum Bleistift:
    Amerikanische Walnuss Farbschattierungen von Schokoladenbraun bis Dunkelbraun. Ein tiefer Glanz, der sich im Laufe der Zeit intensiviert.

    Zur Ablage heißt es:
    Die Schatulle wird … aus amerikanischer Walnuss gefertigt. … ihre mit Wachse behandelte natürliche Oberfläche

  21. Lexikaliker

    Danke für dieses Detail! Dann hat man sich bei der Schatulle klar geäußert.

  22. Sylvana Kwiek

    Hallo Arthur, ich bin seit Monaten auf der Suche nach der No.2. Ist es möglich, Dir eine abzukaufen? Viele Grüße, Sylvana

  23. Sylvana Kwiek

    Übrigens: die No. 1 hab ich vor 2 Wochen online bestellt und erhalten

  24. Lexikaliker

    Ich habe noch ein neues, aber nicht mehr eingeschweißtes Exemplar des zweiten Sets. Haben Sie Interesse?

  25. Sylvana Kwiek

    Oh selbstverständlich

  26. Sylvana Kwiek

    Sie glauben gar nicht, wie glücklich ich darüber wäre!!! Wie wickeln wir das Geschäft ab und wieviel möchten Sie für das Set bezahlt haben ?

  27. Lexikaliker

    Wenn Sie beim Kommentieren Ihre E-Mail-Adresse angegeben hätten, könnte ich Ihnen schreiben ;-) Schicken Sie mir einfach eine Nachricht über das Kontaktformular oder an die im Impressum ge­nannte E-Mail-Adresse; ich melde mich dann. Brauchen Sie noch andere Sets?

  28. Sylvana Kwiek

    Im Moment nur die No.2 und die E-Mail-Adresse folgt umgehend. Für mich ist das echt ein irre großes Glück! Danke!

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK