KUM Ultra CLN 2018 

„Weit muß die Mine aus dem Holz ragen”

Aus „Technisches Zeichnen im Technik-Unterricht” von Ulrich Lange (Verlag Julius Klink­hardt, 1975):

„Weit muß die Mine aus dem Holz ragen”

Diese Anforderung erfülle ich gerne.

„Weit muß die Mine aus dem Holz ragen”

Stichwörter: Bücher, Museum, Spitzer, TZ

4 Kommentare zu „„Weit muß die Mine aus dem Holz ragen””

  1. Guillermo de la Maza

    Great work!

    How did you managed to get such a point? Would have thought using a KUM Long Point sharpener, but those leave a spiral-like shape on the exposed lead.

    BTW Does it really work better for drawing?

  2. Lexikaliker

    I have used the KUM Masterpiece for this. A KUM Longpoint sharpener won't work because the stop cannot be removed.

    I'm no expert in drawing but I can imagine that such a point is useful e. g. when using templates so that the point is easier to see.

  3. Bernhard

    Leichter erfüllbar ist diese Anforderung bei einem Fallminenstift - vorausgesetzt er ist aus Holz. Sonst ragt das Mine hier nur aus dem Metall …

  4. Lexikaliker

    Das stimmt, aber das ist ja keine Herausforderung beim Spitzen ;-)

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK