Denk' dran, wir sind zerbrechlich Eberhard Faber Cartograph 541 

Wundersame Welt der Waren (23)

Wenn ich richtig informiert bin, stammt der „Serviervorschlag” aus der Frühzeit der Fertig­gerichte. Damals zog ein Verbraucher vor Gericht, weil der erhitzte Inhalt einer Verpackung nicht ihrem appetitlichen Aufdruck entsprach. Wie das Urteil ausfiel, weiß ich nicht, doch in dessen Folge wurden die Hersteller verpflichtet, die anregende Darstellung ihrer Produkte als Serviervorschlag zu kennzeichnen; seitdem findet sich dieses schöne Wort auf zahllo­sen Lebensmitteln und bietet nicht selten gewissen Unterhaltungswert. Ein für mich besonders amüsanter Fall ist das Etikett des natürlichen Mineralwassers aus dem „Quality”-Sortiment von real.

Serviervorschlag

Aber wer weiß – vielleicht käme ohne diesen Hinweis noch jemand auf die Idee, die ab­weichende Tropfenform oder das Fehlen des Glases zu bemängeln …

Serviervorschlag

Danke an Sandra für den Hinweis!

Nachtrag vom 28.10.14: Wenn man nichts serviervorschlagen will, nimmt man das Sym­bolbild.

Nachtrag vom 20.11.14: Ich vermute, dass man mit der Kennzeichnung „Serviervor­schlag” den in § 11 des Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuchs (LFGB) aufgeführten Vorschriften zum Schutz vor Täuschung entspricht und freue mich über die Bezeichnung „Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuch”.

 vorherige | Wundersame Welt der Waren | nächste 

21 Kommentare zu „Wundersame Welt der Waren (23)”

  1. Uwe

    Soll bloß niemand auf die Idee gekommen Wasser aus DER FLASCHE ZU TRINKEN! (Barbaren! ;-)

  2. Lexikaliker

    Das ist natürlich auch eine mögliche Interpretation des Hinweises! Sozusagen als Anleitung zum gepflegten Benehmen ;-)

  3. Uwe

    „classic“ verpflichtet

  4. Michael Leddy

    Even with Google Translate, I can see that this is very funny. And I’m glad that I now know not to serve this water in liquid form. :)

  5. Lexikaliker

    Uwe: Allerdings! Angesichts dieses Attributs müsste man gleich das Bleikristall-Wasserglas aus der Vitrine holen.

    Michael Leddy: Indeed! Maybe this serving suggestion is actually a way to show what must not be done ;-)

  6. Michael Leddy

    I can’t believe I mistyped. I meant to say „And I’m glad that I now know to serve this water in liquid form.” Never as a solid or a gas!

  7. Lexikaliker

    Ah, now I see – I have to admit that I was a little puzzled ;-) I find that bottle label very helpful. Without that information I would feel tempted to serve this water sliced ;-)

  8. Lexikaliker

    Ein weiterer Leckerbissen aus dem Sortiment der Serviervorschläge ist diese Verpackung der Schoko-Butterkekse (Bild zum Vergrößern anklicken):

    Schoko-Butterkekse

    Es könnte ja einer auf die Idee kommen, in der Schachtel nach den Schokoladenstücken zu suchen. Bemerkenswert ist auch dieses Detail:

    Schoko-Butterkekse (Ausschnitt)

    Ich habe mich gefreut, dass es beim Vorschlag dieser Ecke blieb. – An dieser Stelle: Danke an mei­ne Kollegen, die die Augen offen halten und mich oft (wie auch in diesem Fall) mit Bemerkenswer­tem versorgen!

  9. Matthias

    Das sind ja riesige Kekse, auf dem Serviervorschlag - oder winzige Schokoladenstückchen. Ohne GIMP oder Photoshop kann ich das meinen Gästen so wohl kaum servieren.

  10. Lexikaliker

    Tatsächlich – die Proportionen stimmen nicht! Das ist keinem von uns aufgefallen. Ja, da muss dem Servieren ein Photojob vorausgehen ;-)

  11. Lexikaliker

    Auch die Eigenmarke „ja!” von REWE kann mithalten – hier die Vollmilch, die schon einmal Thema war:

    Serviervorschlag für die ja!-Milch

  12. Lexikaliker

    Eine weitere Delikatesse vom Büffet der Serviervorschläge (zum Vergrößern anklicken):

    BioBio-Bananen

    Aber vielleicht bezieht sich der Serviervorschlag auf den QR-Code.

  13. Lexikaliker

    Rätselhafter Serviervorschlag: Wie bekommt man ganze Trauben – vor allem weiße – aus einem Karton mit rotem Traubensaft? Aber vielleicht gibt es ja einen Trick beim Ausgießen.

    Serviervorschlag für Traubensaft von REWE

    Danke an Sandra für diesen Leckerbissen!

  14. Sandra

    Sehr gerne. Ich werde versuchen, die Trauben irgendwie da rauszuholen :-)

  15. Lexikaliker

    Prima! Halte mich bitte über Deine Erfolge auf dem Laufenden :-)

  16. Lexikaliker

    Neben dem Servier- gibt es auch noch den Backvorschlag:

    Backvorschlag

    Nicht dass jemand denkt, die Verwendung eines Päckchens Backpulver führe automatisch zu einem puderzuckerbestäubten, angeschnittenen Gugelhupf.

  17. Lexikaliker

    Auch für die Vierbeiner wird serviergevorschlagt – hier auf dem Hunde-Trockenfutter „Pure Coun­try Huhn mit Fisch” von Real Nature:

    Hunde-Trockenfutter

    Ja, Hunde-Trockenfutter.

  18. Cool was? – lxkr

    […] Clace”? Was heißt denn „Clace”? Und: Bedeutet der Serviervorschlag, dass die Kritzeleien nicht in der Verpackung enthalten sind und ich nicht immer drei Stück […]

  19. Lexikaliker

    Auf der H-Vollmilch von aro geht es polyglott, nämlich in gleich sieben Sprachen zu:

    H-Vollmilch

    Das dazugehörige Bild ist das übliche Glas, das gerade befüllt wird, und nicht des Zeigens wert.

  20. AndreasP

    In meinem Freundeskreis hatten wir schon vor 20 Jahren die Angewohnheit, besonders, äh, pragmatische Studenten-Gerichte (also geöffnete Dosen, bei denen man sich nicht die Mühe des Umfüllens machte und so etwas) mit dem ironischen Vermerk „Serviervorschlag!” zu servieren. Das mach ich auch heute noch ganz gerne.

  21. Lexikaliker

    Sehr schön!

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK