Quartett Guter Gedanke 

Null Fehler

Null-Fehler-Bleistift

Dies ist mein bescheidener (und hoffentlich nützlicher) Beitrag zu der in manchen Kreisen hochgelobten Null-Fehler-Kultur.

Mit diesem Bleistift kann man nicht schreiben und vermeidet so Fehler. Damit verhindert er auch wirksam Folgefehler, die durch das Festhalten fehlerhafter Ideen entstehen, und sorgt darüber hinaus langfristig dafür, dass sich die von unzähligen Fehlern durchsetzte Kreativität des an dieses spezielle Instrument gewöhnten Benutzers zurückbildet. Doch wozu dann die Radierer? Natürlich zum Entfernen der Fehler derer, die sich noch nicht der Null-Fehler-Kultur verpflichtet haben.

Den an dieser Thematik (Fehler, nicht Bleistifte) interessierten Lesern sei das Buch „Die Kunst, Fehler zu machen” von Manfred Osten wärmstens empfohlen.

4 Kommentare zu „Null Fehler”

  1. nachtschwester

    Großartig, innovativ, kulturrevolutionär!
    Ich schlage als nächsten Schritt die Entwicklung von Keyboards mit lauter Leertasten vor. So könnte man Seiten, ganze Bücher mit fehlerhaften Texten füllen, und nichts davon wäre sichtbar. Die Korrektoren hätten endlich Zeit, selbst Texte zu verfassen, und die wären auch fehlerfrei!

  2. h4lfh0nk (anonym)

    REPLY:
    Eine Tastatur in diese Richtung gibt es schon ;-)
    Das Keyboard II
    Das Keyboard II
    Nicht mit Leertasten belegt, wohl aber leeren Tasten. Und doch mit der - mir nicht ganz nachvollziehbaren - Idee die Schreibeffektivität zu verbessern. Vielleicht sollte man auch nur die „Entfernen-Taste” entfernen und eine Taste zum durchstreichen auf der Tastatur anbringen…

  3. Lexikaliker

    Eine hervorragende Idee, diese ausschließlich Leerzeichen produzierende Tastatur! Ein mit dieser Tastatur erstellter Text böte paradiesische Bedingungen für Kritik sowohl am Inhalt als auch an der Form, da sich jeder Korrektor den zu berichtigenden Text an seine besten Korrekturen anpassen und so brillieren kann.
    Und die Tastatur mit unbeschrifteten Tasten verschafft dem Begriff „Tippfehler” eine ganz neue Dimension …

  4. boomerang

    na sicher, so weit kommt´s noch!
    die armen leute in der bleistiftspitzerfabrik,
    an die denkt keiner. dass die vielleicht auch
    ihre familie, oft auch kinder, zu ernähren haben!
    die werden vergessen. klar, die haben ja auch keine
    lobby aus lustigen bloggerinnen und bloggern, die den
    modernen tand als das gelbe vom ei hochjubeln.
    pfah.
    soweit ist es also schon gekommen.
    ich brech aus protest meinen bleistift entzwei und spitz
    ihn jeweils beiderseits an, ha!!!

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK