Sonntag Kurz notiert 

Argument

Das Handbuch für Papier und Bürobedarf aus dem Jahr 1949 wurde durch viele Anzeigen mitfinanziert. Zu den für mich interessanten gehört diese für die Argument-Füllhalterfabrik Georg Karasch in Berlin.

Argument

Das Männchen ist natürlich nicht nur Füllhalter-, sondern auch Sympathieträger.

Argument

Auch die Schrift gefällt mir sehr gut. Sie erinnert mich an die Neuzeit Grotesk von Wilhelm Pischner aus dem Jahr 1929, doch ich konnte sie noch nicht identifizieren.

Argument

Eine reizvolle Anzeige!

Argument

Stichwörter: Druckbleistifte, Museum, Reklame, Tinte

4 Kommentare zu „Argument”

  1. Michael Leddy

    A beautiful design. I especially like the way the umlaut sits within the capital U.

    And I wonder: why the name Argument for a pen? Granted, a pen allows a user to make arguments. But there’s more to writing.

    There’s an expression in English, „You’ll get no argument from me.” Is there a similar expression in German? Would the quality of the Argument pen mean that no one would get an Argument from its owner — in other words, that the owner wouldn’t lend it?

  2. Volker Busse

    Die Schrift ist die Erbar Grotesk von Jakob Erbar, Schriftgießerei Ludwig & Mayer, Frankfurt/M. Veröffentlicht 1926 bis 1929.

    de.wikipedia.org/wiki/Jakob_Erbar

  3. Lexikaliker

    Michael Leddy: I am happy to hear that you like the design of the ad too. – I also wonder about the name but haven't found any information about its origin yet.

    I haven't heard of the expression „You'll get no argument from me” before so I had to ask a colleague. Yes, we have some similar expressions in German – depending on the context – but most of them are a little negative compared to the English one. Besides that, the ones I know don't contain the word „Argument” so I doubt that they have inspired Karasch to name their writing utensils. I wouldn't be surprised if they have picked the name on a whim!

    Volker Busse: Danke für diese Information! Eine tolle Schrift – besonders das G, das a und das t haben es mir angetan.

  4. Lexikaliker

    Michael Leddy: A reader has suggested the following: The pen is a strong argument in favour of itself or, as an argument from the contrary, beyond any argument against its purchase right from the beginning. Very smart!

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK