Granate 1975 Kurz notiert 

Constant de Thierry des Estivaux, 1847

Bei einer Spurensuche habe ich den Franzosen Constant de Thierry des Estivaux und seine Erfindung eines rohrförmigen Bleistiftspitzers mit sich verjüngender Spitze1 und einem Mes­ser aus dem Jahr 1847 erwähnt. Mein Leser Wowter hat nun die Patentschrift2 gefunden; hier die Abbildung daraus.

Constant de Thierry des Estivaux, 1847

Wenn ich richtig infomiert bin, ist das der Urahn aller moderner Handspitzer3. – Danke an Wowter für diesen Fund!

  1. Ich schließe angesichts des wenigen Materials eine Bohrung aus und denke eher, dass zumin­dest das konische Vorderteil von Estivaux' Konstruktion aus Blech geformt war. Hinzu kommt, dass die kegelförmige Bohrung Theodor Paul Möbius zugeschrieben wird; er soll sie 1908 zum ersten Mal bei einem Spitzer angewandt haben.
  2. Ein direkter Link auf diese Patentschrift ist leider nicht möglich, doch so gelangt man zu ihr: http://bases-brevets19e.inpi.fr → Recherche avancée → Déposant/Mandataire Estivaux → Cote: 1BB5474, Voir le dossier.
  3. Interessant zu wissen wäre, ob er jemals gefertigt wurde.

Stichwörter: Museum, Spitzer

2 Kommentare zu „Constant de Thierry des Estivaux, 1847”

  1. HOWARD LEVIN

    Thanks for sharing

  2. Lexikaliker

    You're welcome!

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK