Pilot S15 Vier 

Bäume

Notizbücher gibt es inzwischen in fast allen erdenklichen Varianten, und manche heben sich wohl­tuend von der Masse ab. Dazu gehört das „Trees”-Notizbuch aus der Reihe „Ob­server's Notebook” von Princeton Architectural Press1, das bereits im Oktober vergange­nen Jahres auf den Markt kam.

Bäume

Das Notizbuch in seinem natürlichen Umfeld. Mit schicker Banderole …

Es ist gut 18 × 23 mm groß, hat einen festen Gewebe-Einband und 160 fadengeheftete Seiten. Acht geschmackvoll illustrierte Seiten bieten aufschlussreiche Details u. a. zu Stäm­men, Blättern und Früchten und trennen das Notizbuch in neun Teile, die jeweils eine an­dere Lineatur haben.

Bäume

… und ohne, dafür mit einem Mitsubishi 9000 HB zum Größenvergleich.

So lädt es dazu ein, sich als Hobby-Naturforscher mit Bäumen zu beschäftigen oder sich bei ganz anderen Notizen von diesen prächtigen Organismen anregen zu lassen.

Bäume

Das in meinen Augen ansprechend gestaltete Notizbuch lässt sich gut aufschlagen und bleibt geöffnet liegen, und sowohl die Verarbeitung als auch das Papier machen einen sehr guten Eindruck. Zur Grammatur kann ich mangels Fachwissens jedoch nichts sagen, und ein Test zur Eignung des Papiers für Füller steht noch aus.

Bäume

Bäume

Das in China gefertigte „Trees”-Notizbuch kostet knapp 15 Euro.

Bäume

Weitere nicht minder gelungene Notizbücher dieser Reihe sind „Weather”, „Home” und „Astronomy”.

  1. Ebenfalls interessant finde ich die „grids & guides”-Reihe vom selben Verlag, die neben Notiz­büchern auch Blöcke und Bleistifte umfasst (siehe dazu „grids & guides stationery” bei pencil talk).

5 Kommentare zu „Bäume”

  1. Sean

    You always come across the most interesting things…

  2. Lexikaliker

    Thank you! I came across it by pure chance :-)

  3. Wowter

    I love this illustrated notebook. It mixes utility with information in a very attractive and nostalgic way. What I find even more fascinating is that the US publisher and the graphic designers included two beautiful drawings of European species of trees: Quercus racemosa (as shown) is the old name for Quercus robur, the Western European oak/Eichen and Pinus cembra, the slow growing pine tree from the Alps/Zirbe (that Caran d’Ache used for a very special and expensive pencil). Well, made, printed and bound in China this book covers in this way all continents situated completely on the Northern part of the globe, :). Thank you Lexikaliker for bringing it to our attention!

  4. Lexikaliker

    Wowter, I'm happy to hear that you love this notebook! I too like its nostalgic design. – That the oak and the Swiss pine are featured so prominently is both surprising and pleasing! – Your thought about the continents on the Northern part of the globe is fascinating :-)

  5. Notizbücher für Beobachter – Observer’s Notebook | Notizbuchblog.de

    […] Der Lexikaliker berichtete neulich über eine interessante Notizbuchreihe: die Observer’s Notebboks. Es gibt vier Varianten davon. Die folgenden Links gehen alle zu amazon, weil ihr euch dort die wunderbaren Illustrationen im Innern der Bücher anschauen könnt: Astronomy, Trees, Home und Weather […]

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK