Wundersame Welt der Waren (18)

Ob Knus­per­kno­ten, Power­hörn­chen oder Korn­spitz1: Die Sprach­schöp­fun­gen der Bäcke­reien ver­blüf­fen mich immer wieder.

Schneckenparade

In ganz neue Dimen­sio­nen stößt die Glocken-Bäckerei vor, denn als einen „Wochen­knal­ler“ (O-Ton) macht sie den Diens- zum Schne­cken­tag und fährt eine Schne­cken­pa­rade auf. Selbst­ver­ständ­lich werde ich dem Auf­marsch in der ers­ten Reihe beiwohnen!

← vor­he­rige | Wun­der­same Welt der Waren | nächste →

  1. Back­wa­ren mit die­sen Namen gibt es wirk­lich.

6 Kommentare zu „Wundersame Welt der Waren (18)“

  1. Eine Schne­cke LOL –Ja, für die Parade wirst du Zeit genug haben. Viel­leicht wür­den Power­hörn­chen schnel­ler marschieren?
    MvG
    Henrik

  2. Stimmt, daran habe ich gar nicht gedacht – viel­leicht sollte ich mir für die Schne­cken­pa­rade zwei Wochen Urlaub neh­men ;-) Die Power­hörn­chen dürf­ten ungleich schnel­ler sein, doch bis jetzt habe ich noch nichts von deren Auf­tritt gehört.

  3. Das (Disney)Bild ver­folgt mich: sonst Schne­cken waren zu mar­schie­ren, wäre es dann „Sneck­schritt“ werden?
    MvG.
    Henrik

  4. „Schneck­schritt“ ist klasse, auch wenn ich mir eine schrei­tende Schne­cke nur schwer vor­stel­len kann ;-)

    Eine Schne­cke, wenn auch ohne Parade und der ganz ande­ren, näm­lich der höl­zer­nen Art, gibt es bei uns vor dem Haus zu bewun­dern. Als Teil eines Spiel­plat­zes lädt sie nicht nur mit ihren farben­frohen Füh­lern die klei­nen Kin­der der Umge­bung zum Aus­ritt ein.

    Holzschnecke auf einem Spielplatz in Rüsselsheim

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top