Wackelnder Wacker

Ein Natur­denk­mal im Süden des Baye­ri­schen Wal­des nahe Solla am Wan­der­weg Nr. 84: Der Wackelstein.

Wackelnder Wacker

Der Wackel­stein von Nordosten, …

Obwohl etwa vier Meter breit und über 50 Ton­nen schwer, lässt er sich mit ein paar kräf­tigen Armen zum leich­ten Schau­keln bringen.

Wackelnder Wacker

… auf der Land­karte …
(© Lan­des­amt für Ver­mes­sung und Geo­in­for­ma­tion Bay­ern 2006)

Eine beein­dru­ckende Erschei­nung in mär­chen­haf­ter Umgebung!

Wackelnder Wacker

… und von Nordwesten

2 Kommentare zu „Wackelnder Wacker“

  1. Das freut mich! Ganz in der Nähe des Wackel­steins gab es übri­gens noch das „Stei­nerne Kirch­lein“, ein durch die Natur auf­ge­türm­ter, begeh­ba­rer Hau­fen gro­ßer Steine – ich ver­mute, daran hät­test Du eben­falls Gefal­len gefunden ;-)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top