Robinson am Freitag Markiges Marketing (5) 

LM-KMS

Hinter dieser kryptischen Bezeichnung verbirgt sich ein nicht alltäglicher Bleistift, und zwar der „MONO MARK SHEET” des japanischen Herstellers Tombow. Nur im Härtegrad HB erhältlich und mit dem Hinweis „Hi-Precision For Mark Sheet” versehen, richtet er sich besonders an diejenigen, die z. B. in Prüfungen maschinell lesbare Bögen ausfüllen.

LM-KMS

Bleistifte für diesen Zweck, meist mit passendem Radierer, gibt es auch von Mitsubishi/uni, Pentel und STABILO, wobei die „Exam Grade”-Reihe von letzterem inzwischen auch hier erhältlich ist. Einige führen sogar Sets mit zwei oder drei Bleistiften, einem Radierer sowie einem Spitzer in einem transparenten Einfachst-Etui. Von Musgrave aus den USA kommt mit dem „Test Scoring 100″ ein Bleistift mit ähnlicher Zielsetzung, und Pentel bietet den 1,3-mm-Druckbleistift „Mark Sheet Sharp” für diese Anwendung an. Je nach Hersteller reichen die angebotenen Härtegrade dabei von HB bis 2B.

Leider weiß ich nicht, ob (und wenn ja, wie) sich diese „Mark Sheet”-Minen von denen gleichharter Bleistifte unterscheiden und welche Anforderungen das maschinelle Lesen an sie stellt. Ich gehe jedoch davon aus, dass eine gleichmäßige Abgabe und damit eine ebensolche Schwärzung von Vorteil ist; möglicherweise spielt auch der Reflexionsgrad eine Rolle.

LM-KMS

Der LM-KMS dürfte aber auch alle anderen Freunde und Nutzer des holzgefassten Graphits ansprechen, vereint er doch hervorragende Qualität, perfekte Verarbeitung und ein (in meinen Augen) pfiffiges Design. Zusammen mit einem guten Radierer wie dem sehr sauber arbeitenden „MONO” aus gleichem Hause, der – je nach Papier – die Spuren dieses Stiftes vollständig entfernt, zeigt er, was ein Bleistift zu leisten vermag.

LM-KMS

Ein Dutzend Tombow LM-KMS, die ungespitzt in den Handel kommen, kosten 1200 Yen (etwa 8,70 Euro).

Stichwörter: Tombow

6 Kommentare zu „LM-KMS”

  1. Guillermo de la Maza

    Guess these pencils are no longer made or offered for sale. They don’t appear on Tombow’s current website (English version at least) and I have found no trace of them on online retailers.

    Can help but wonder how extensive their pencil range was just a few years ago.

  2. Lexikaliker

    As far as I know these pencils have been discontinued some years ago. – Not only Tombow's pencil range was expensive. Just look at old catalogues e. g. from German manufacturers …

  3. Guillermo de la Maza

    Do you have any links to them?

    Would love to see what I missed!

  4. Lexikaliker

    I only have a few old catalogues from Stabilo and Staedtler as well as quite a few scans from catalogue pages (you can see some a this link). Besides that I have been fortunate to look at old catalogues e. g. in stores where the owner has kept them.

  5. Guillermo de la Maza

    That link contains a treasure trove!

    I truly enjoy pouring thru old pencil and mechanical pencil advertisements. They had a truly special charm.

    Thanks for sharing this wealth of knowledge and beauty.

  6. Lexikaliker

    Not so long ago there was the website leadholder.com which was an amazing collection of details on leadholders and drafting pencils, both woodcased and mechanical ones. It has shown numerous vintage catalogues and advertisements too but unfortunately it is gone now. Have you been lucky to visit that website before it vanished?

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK