Mit dem Essen spielt man nicht

Mit dem Essen spielt man nicht

Die heiße Lava des Spinat-Vulkans bewegt sich unauf­hör­lich auf das kleine Fischer­dorf zu.

18 Kommentare zu „Mit dem Essen spielt man nicht“

  1. Wie gut, dass man nicht immer auf die Order der Erzie­hungs­be­rech­tig­ten hört ;-)

    Spon­tan fühlte ich mich an das da erinnert.

  2. Pingback: Mit dem Essen spielt man nicht » zonebattler's homezone 2.0

  3. LOL! (So ist es, wie Man Kin­der hat!). Her­cu­la­num, du wirst nie vergessen!
    Danke für den „Sil­li­ness“ -sehr appetitlich.
    MvG.
    Henrik

  4. Ja, Kin­der hal­ten einen nicht nur jung, son­dern auch albern, und der zehn­jäh­rige Junge in mir mischt immer gerne mit ;-) – Bei „Her­cu­la­neum“ musste ich erst ein­mal nachschauen.

  5. Der Vul­kan erin­nert mich an Richard Drey­fuss‘ Kar­tof­fel­brei­berg in „Unheim­li­che Begeg­nung der drit­ten Art“.

  6. Als Kin­der haben wir Kar­to­pf­fel­pü­ree geliebt, man konnte kleine, kom­mu­ni­zie­rende See­lein machen, sehr zum Miss­fal­len mei­ner Mutter.

  7. Danke für Eure Kom­men­tare! Es freut mich, dass Ihr Euch an solch ange­nehme Dinge wie das frü­here Spie­len mit dem Essen und Comics erin­nert fühlt :-)

  8. I was lucky – since I was the oldest child at the table I was given the task of ser­ving the des­sert so my sil­li­ness didn’t had that consequence :-)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top