Stoffstift

Stoffstift

Die Viel­falt holz­ge­fass­ter Stifte ist bemer­kens­wert. Die­ser „Dress Mar­king Pen­cil“ aus Japan zum Kenn­zeich­nen von Stof­fen vor ihrer Bear­bei­tung hat eine krei­de­ähn­li­che Mine, deren Strich sich durch Waschen und – so ist es gedacht – die auf­ge­steckte Kunststoff-Bürste ent­fer­nen lässt.

Stoffstift

Die harte Bürste, die ver­dreh­si­cher auf dem run­den Stift sitzt, ent­fernt die Krei­de­spu­ren jedoch nur unzu­rei­chend und hat damit eher deko­ra­ti­ven und wer­ben­den Cha­rak­ter. Der Stift selbst erfüllt sei­nen Zweck sehr gut, denn die 4 mm dicke Mine im sau­ber spitz­ba­ren Holz mar­kiert deut­lich, ist rück­stands­frei aus­wasch­bar und bie­tet einen guten Kom­pro­miss zwi­schen Weich­heit und Bruchstabilität.

Stoffstift

Den „Dress Mar­king Pen­cil“ gibt es im 4er-Set (zwei­mal weiß, rot und blau); ich habe es für 3,75 Euro bei Sil­kes Näh­shop erwor­ben. – Ein ähn­li­cher Stift ist der „Signet“ aus dem Pro­gramm von hoechst­mass.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top