Archiv der Kategorie „Vermischtes”

 Ältere Beiträge Neuere Beiträge 

Lückenfüller

Freitag, 27. März 2009

Ab und zu denke ich nach (ja, am Anfang hat mich das auch überrascht, aber inzwischen konnte ich mich daran gewöhnen). So habe ich heute früh mal wieder besonders gründlich nachgedacht und mich gefragt: Gibt es ein Wort für die Wörter, die es nicht gibt?

Meines Wissens gibt es keinen Imperativ von „wollen” (wozu auch). Die Formulierung „du musst jetzt wollen” zeigt den fragwürdigen Sinn dieses Wortes, das man jedoch zweifellos so erschaffen könnte, dass es formalen Ansprüchen genügt und im Wörterbuch nicht auffällt. Wer noch mehr nachdenkt als ich, findet sicher schnell weitere, nicht existierende Wörter, die ähnliche Eigenschaften aufweisen und für die ich einen Oberbegriff suche. – Soweit ich weiß, handelt es sich hier nicht um die sog. „lexikalische Lücke”1, denn im genannten Beispiel fehlt ja nicht die Umschreibung eines Konzepts, sondern lediglich ein Modus eines Verbs (aber da lasse ich mich gerne von linguistisch Kundigen aufschlauen).

Sollte es allerdings für die Wörter, die es nicht gibt, kein Wort geben, so wäre das wohl eine Rekursion und damit weitaus kniffliger als mir lieb ist.

Wer hat einen passenden Sammelbegriff parat?

  1. Nicht zu verwechseln mit des Lexikalikers (Zahn-)Lücke.

STAEDTLER MARS Drafting Dots

Donnerstag, 26. Februar 2009

Kräftig punkten in Sachen Zeichenzubehör können bei mir die beiden nordamerikanischen Niederlassungen von STAEDTLER mit ihren „MARS Drafting Dots”: Diese kreisrunden, attraktiven Klebepunkte halten, was sie versprechen, nämlich Entwürfe, Zeichnungen und anderes fest am Platz.

STAEDTLER MARS Drafting Dots

Die in den USA hergestellten und etwa 0,12 mm dünnen Positionierpunkte mit einem Durchmesser von 22,5 mm tragen den STAEDTLER-Schriftzug sowie das inzwischen seit über einem Jahrhundert genutzte und mehrfach umgestaltete Logo des Unternehmens, den stilisierten Kopf des römischen Gottes Mars1, und zieren damit jeden Schreibtisch.

Die Gebrauchseigenschaften sind hervorragend, denn im Gegensatz zu herkömmlichem Kle­beband lassen sich die Punktkleber ohne Beschädigung des Beschreibmaterials ablösen und sogar einige Male wiederverwenden – meine Tests mit Standard-Druckerpapier, Zeichen­transparent, Aquarellpapier und farbigem Karton verliefen sehr zufriedenstellend. Zudem ist dank der praktischen und dreisprachig im Font Eras beschrifteten Papp-Box, die 500 Stück enthält, die Handhabung denkbar einfach.

STAEDTLER MARS Drafting Dots

Vorne: Mars Lumograph B und graphite 925 25 05

Die sehr nützlichen Papierpunkte haben die Artikelnummer 999172D, kosten umgerechnet etwa 7,20 Euro (entspricht gut 36 Euro/m2) und sind nicht nur für STAEDTLER-Fans ein lohnender Kauf.

Vielen Dank an Stephen von pencil talk für seine Hilfe bei der Beschaffung der „Drafting Dots”!

  1. 1908 erschien der erste Kopf mit Helm. 1912 folgte ein römischer Kriegerkopf und 1925 ein weiterer, der fast wie eine Kombination aus den ersten beiden wirkte. Dieser erfuhr 1952 die erste, 1958 die zweite und 1963 die dritte Überarbeitung; letztere Variante wurde dann auch aktiv als Markenzeichen beworben. 1973 und 2001 gab es erneute Bearbeitungen.

Tolle Technik-Tage

Mittwoch, 18. Februar 2009

Der Aderendhülsenmann

Der nur wenige Zentimeter große Aderendhülsenmann, eine bemerkenswerte Schöpfung meines äußerst kreativen Kollegen D., fühlt sich auf dem Haftnotizklotz offenbar sehr wohl.

Spitzfindigkeiten

Montag, 2. Februar 2009

Spitzweg (Quelle: Wikipedia, Lizenz: gemeinfrei)

Spitzweck (Quelle: Bäckerladen Rüsselsheim)

Sammel-Laster

Montag, 26. Januar 2009

Wohl eher in die Kategorie „Muss ich haben” als zu den Bleistiften gehört dieses Modell des Kleinlasters Mercedes-Benz MB L-319, das Schuco vor zwei Jahren, also gut 50 Jahre nach der Markteinführung des Vorbilds, für Märklin/Trix hergestellt hat.

Sammel-Laster

(zum Vergrößern anklicken)

Der mit „LYRA BLEISTIFT-FABRIK NURNBERG” (sic!), einem großen Bleistift sowie der Lyra, dem Markenzeichen des Schreibgeräte-Herstellers, bedruckte Kastenwagen im Maßstab 1:87 (H0) hat eine Metallkarosserie, ein Kunststoff-Fahrgestell, wiegt 32 g und ist 55 mm lang. – Es sieht so aus, als wäre dieses in China gefertigte Modell, das an der Unterseite die Bezeichnung „B24-4″ trägt, zudem ein Teil des in der Märklin-Erlebniswelt Göppingen erhältlichen Museumswagen-Sets Trix 15346. In diesem findet sich neben dem H0-Modell eines gedeckten Güterwagens der offenbar auf diesem Transporter abgebildete Bleistift LYRATO 666 von LYRA; daher gibt es hier ebenfalls einen solchen zu sehen (wenn auch in 3B statt in HB wie im Set).

Sammel-Laster

Mehr als diese wohl nicht allzu spannenden Fakten kann ich zu dem Modell nicht anbieten (aber immerhin – vom gezeigten LYRATO 666 weiß ich gar nichts). Ich habe mir das kleine Ding nur gekauft, weil es mit Bleistiften zu tun hat und so schön alt aussieht.

P.S.: Dies ist der 200. Beitrag in diesem Weblog.

In letzter Sekunde

Mittwoch, 3. Dezember 2008

In letzter Sekunde

Gestern nachmittag kam ich gerade noch rechtzeitig vom Kaffeeautomaten an meinen Schreibtisch zurück, um zu verhindern, dass der grobe Haftnotiz-Klotz drei wichtige Büro­utensilien verspeist.

Bürot

Donnerstag, 30. Oktober 2008

Bürot

Umgenutzt statt ungenutzt

Dienstag, 28. Oktober 2008

Manche Dinge bergen Besonderheiten, die sich nur denen erschließen, die unkonventionell vorgehen – so auch in diesem Fall.

Milch-Kartusche für die Kaffeemaschine Douwe Egberts Cafitesse 60 (leer)

Links: Die Milch-Kartusche für die Kaffeemaschine Douwe Egberts Cafitesse 60 (leer)

Mein kreativer Kollege A. hat herausgefunden (über die Umstände möchte ich hier nicht spekulieren), dass sich das Ventil der Milch-Kartusche für die Kaffeemaschine Douwe Eg­berts Cafitesse 60, hat man es vom Rest gelöst und gereinigt, hervorragend als unterhalt­same Tröte nutzen lässt (Hörprobe). Bemerkenswert ist, dass man nicht wie gewohnt in die Tröte blasen, sondern am dunkelgrünen Ende saugen muss, um ihr diesen lustigen Ton zu entlocken.

Entfernt man die schräge, lediglich aufgesteckte Spitze und kürzt die Tröte, ist sie ta­schenfreundlich und leichter handhabbar.

Ventil der Milch-Kartusche für die Kaffeemaschine Douwe Egberts Cafitesse 60 (gekürzt)

Ventil der Milch-Kartusche für die Kaffeemaschine Douwe Egberts Cafitesse 60 (gekürzt)

Mein Kompliment für die gelungene Umnutzung eines Teils, das meist unbeachtet und vor allem ungehört in den Müll wandert!


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK