Auf- statt untergehen Bananen in Bickenbach 

Eberhard Faber Tricki Dicki

Eberhard Faber Tricki Dicki von Dario (6)

Genau an der Stelle in New York, wo heute das UNO-Gebäude steht, begann Eberhard Faber mit seiner Bleistiftproduktion. 147 Jahre später und gut 35 Millionen Bleistiftlängen entfernt macht ein sechsjähriger Junge mit Hilfe des Tricki Dicki dieses Herstellers seine ersten Erfahrungen mit der elementaren Kulturtechnik des Schreibens. Mit noch etwas ungelenken Bewegungen lässt seine kleine Hand die weiche, vier Millimeter dicke Mine des dreiflächigen Stifts über die linierten Seiten des Schreiblernhefts gleiten und dabei die ersten Buchstaben entstehen, doch schon bald wird auch er zu den Schreibgeräten der „Großen” und zur Tastatur greifen. Ob er sich dann noch an diesen Anfang erinnert?

Stichwörter: Eberhard Faber, Kinder

3 Kommentare zu „Eberhard Faber Tricki Dicki”

  1. boomerang

    Bis er in die Tastatur hämmert, kann er noch viele solcher Kunstwerke entstehen lassen:
    swissmiss.typepad.com/w.....l-sha.html

  2. Lexikaliker

    Danke für den Hinweis – das ist in der Tat eine schöne Verwendung für Spitzerabfälle!

  3. Lexikaliker

    Es gab übrigens mindestens zwei Varianten des „Tricki Dicki”, die sich in einigen kleinen Details, aber vor allem durch ihre Beschriftung unterschieden haben:

    Zwei Varianten des „Tricki Dicki” von Eberhard Faber

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK