Stille Beobachter (30) Büro-Besonderheiten 

STABILO pencil 88

Zu den zahlreichen und zum Teil ungewöhnlichen Bleistiften, mit denen mich kürzlich ein Leser meines Weblogs sehr überrascht und erfreut hat, gehört auch ein „pencil 88″ von STABILO.

STABILO pencil 88

(Bilder zum Vergrößern anklicken)

Sechsflächig, gelborange, mit schwarzer Tauchkappe und den weißen, für STABILO seit 80 Jahren typischen Kantenstreifen: Der pencil 88 ist – besser: war, denn es gibt ihn nicht mehr – ein attraktiver Bleistift und zudem der perfekte Begleiter zum äußerst populären Tintenfeinschreiber point 88 aus dem gleichen Haus.

STABILO pencil 88 und point 88

Die Beschriftung dieses Bleistifts ist äußerst knapp, denn sie umfasst noch nicht einmal den Härtegrad; neben dem Namen des Herstellers und der Produktbezeichnung findet sich nur noch die sehr kleine Blindprägung „038″ (wohl eine Produktionskennzeichnung) auf dem matt lackierten Stift. Das Holz mit den auffälligen Poren kann ich nicht identifizieren, doch es erinnert an Jelutong, das z. B. für den GREENgraph zum Einsatz kommt. Wann dieser Bleistift auf dem Markt war, weiß ich leider nicht.

STABILO point 88 und pencil 88

Das aufgeräumte und klassische Design des pencil 88 spricht mich sehr an, und so bedaure ich, dass er nicht mehr erhältlich ist.

Vielen Dank an A.P. (nicht nur) für den STABILO pencil 88!

Nachtrag vom 18.9.09: Der pencil 88 war von etwa 1997 bis 1999 auf dem Markt. Mit ihm und einigen anderen Artikeln im Streifen-Design, darunter auch Füller, Mäppchen und Geldbörsen, knüpfte man damals an den großen Erfolg des point 88 an.

Stichwörter: STABILO

6 Kommentare zu „STABILO pencil 88”

  1. Klaus

    Im Jahr 1999 kaufte ich einen solchen Blesitift. Es sind allerdings nur noch etwa zweieinhalb Zentimeter von ihm übrig…
    Ich bin jedoch froh, dass sich mit dem ganz passablen GREENgraph bei Stabilo in Sachen Bleistift wieder etwas tut.

  2. Lexikaliker

    Danke für diese Information. Den pencil 88 muss es (zumindest in meiner Gegend) nicht lange oder nur in wenigen Geschäften gegeben haben, denn er ist mir damals nicht aufgefallen. – Stimmt, STABILO ist aktiv, und den GREENgraph habe auch ich mit Freude zur Kenntnis genommen.

  3. Andreas P.

    Bitte, bitte. Es freut mich, dass das Päckchen in doppeltem Sinne gut angekommen ist. Noch mehr, dass die in meinem Büromaterialien-Lager zusammengekratzten Stifte auch noch „ungewöhnlich” sind, und dann auch noch einer, von dem ich das gar nicht unbedingt erhofft hatte. Danke für den schönen Blog zu einem Thema, von dem ich keine Ahnung habe, dessen Würdigung hier ich aber fasziniert betrachte.

  4. Lexikaliker

    Danke für die sehr netten und motivierenden Worte!

    Nicht nur der pencil 88 ist interessant – auch der „Lotus” von Faber-Castell fällt aus dem Rahmen, und die mit „Volkszählung 1987″ beschrifteten Exemplare haben einen ganz anderen Reiz. Die geschmackvoll gestaltete Faltschachtel mit Sichtfenster von Koh-I-Noor Österreich ist übrigens ein echter Hingucker, sieht man so etwas doch schon lange nicht mehr.

  5. Herbert R.

    Der STABILO Pencil 88 war von 1998 bis 2002 in Deutschland im Sortiment. Produziert wurde bis 2005 und noch bis 2008 vorallem an ausländische Kunden geliefert.

  6. Lexikaliker

    Vielen Dank für dieses Detail!

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK