Kurz notiert Pentel P205 mit Pep 

Ein kleines Kamel

Ja, sind wir denn hier im Zoo? Erst ein Krokodil, dann einen Drachen (von wegen „es gibt keine Drachen”), danach ein paar Elefanten und jetzt ein Kamel – na, ich will mal nicht so sein und auch dieses noch durchs Nadelöhr Weblog trampeln lassen, begegnet man einem solchen Prachtexemplar doch wirklich nicht alle Tage.

STAEDTLER 1255 CAMEL

Aber genug der Albernheiten und stattdessen ein paar Worte zu dem alten Bleistift 1255 von STAEDTLER, den ich natürlich hauptsächlich wegen des kleinen Kamels zeige.

STAEDTLER 1255 CAMEL

Schlicht und mittels eines goldfarbenen Prägedrucks nur mit den nötigsten Informationen versehen erfreut der Bleistift außer durch das kleine Kamel mit einer zweifarbigen, auf die dunkelgrüne Lackierung des Stifts hervorragend abgestimmten Tauchkappe, die, wie ein genauer Blick mit einer Fünffach-Lupe zeigt, abschließend mit Klarlack überzogen wurde, einem qualitätstiftenden und auch heute noch bei STAEDTLER üblichen Verfahren. – NB: Der Viertelmond wurde 1887 als Markenzeichen eingetragen und bis in die 1950er Jahre benutzt; wie lange das kleine Kamel hierzulande anzutreffen war, weiß ich leider nicht.

STAEDTLER 1255 CAMEL

Trotz der sicher vielen Jahrzehnte, die der CAMEL auf den Höckern hat, befindet sich der Bleistift in einem sehr guten Zustand. Er ist gerade, sein Lack ohne Abplatzungen und der Aufdruck mit dem kleinen Kamel zeigt keine Spur der Alterung. – Die 1935 angemeldete Wortmarke wird meines Wissens nur noch beim gleichnamigen Bleistift von STAEDTLER Thailand genutzt, ebenfalls mit einem kleinen Kamel; wie sich die beiden Tiere im Detail unterscheiden, konnte ich mangels des thailändischen Stifts bis jetzt leider nicht ermitteln.

STAEDTLER 1255 CAMEL

Habe ich eigentlich schon das kleine Kamel erwähnt?

Stichwörter: Museum, STAEDTLER, Tiere

2 Kommentare zu „Ein kleines Kamel”

  1. Herbert R.

    Diesen Stift habe ich in einem Katalog von 1957 gefunden. Vorher und nachher taucht das Camel in keinem anderen deutschen Katalog (soweit mir vorliegen) auf. In fremdsprachigen Katalogen erscheint das Camel als Marke für Blei-, Kopier-, Tinten und Bürofarbstifte von 1953 bis 1962.

  2. Lexikaliker

    Danke für diese Details! Im Gegensatz zu vielen anderen Marken von STAEDTLER wurde diese offenbar wohl nur recht kurz benutzt.

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK