Mars vs. Mars Haltestelle 

Zeitzeuge

Hundertprozentig sicher bin ich mir nicht, doch es sieht so aus, als trage dieser Dosenpitzer von Dahle Spuren der deutschen Wiedervereinigung, die sich kürzlich zum 20. Mal jährte.

Dosenpitzer Dahle 53463

Der genaue Blick auf den Boden des transparenten Teils zeigt eine kleine Auffälligkeit bei der in die Spritzgussform eingebrachten Angabe des Herkunftslandes:

Dosenpitzer Dahle 53463 (Unterseite)

Ich vermute, dass man den West-Teil des Schriftzugs (”W”) aus dem Werkzeug entfernt hat und daher an dieser Stelle nur noch ein flaches Quadrat sieht (und somit die alte Form im vereinten Land weiterbenutzen kann). – Der Spitzer selbst ist ist übrigens sehr gut und mit 0,26 mm auch recht sparsam.

Stichwörter: Dahle, Spitzer

12 Kommentare zu „Zeitzeuge”

  1. Matthias Meckel

    Der Bindestrich ist schon sehr verdaechtig und haette eigentlich vom Quadrat mitabgedeckt werden koennen.

    Die Entfernung des Ws erinnert an die ausgestanzten UdSSR Fahnen die man nach der Aufloesung dieses Staates bei den olympischen Spielen sehen konnte.

    Ein sehr schoener Zeitzeuge!

  2. Der Manschettenknopf

    Wie sah diese ausgestanzte Flagge denn aus?
    Ich war damals wohl zu jung, um das bewusst wahrzunehmen und mich jetzt noch daran zu erinnern.
    Meine Bildersuche via Google blieb leider auch erfolglos.
    Über einen Link würde ich mich daher freuen.

  3. Der Manschettenknopf

    Nachtrag:
    Bin verwirrt. Laut Wikipedia verwendeten 1992 die Ex-UdSSR-Sportler die Olympia-Flagge.
    (vgl: de.wikipedia.org/wiki/Vereintes_Team)
    Wo war denn diese ausgestanzte Flagge zu sehen?

  4. Matthias Meckel

    Hammer und Sichel waren ausgeschnitten. Vielleicht waren es auch nicht die olympischen Spiele sondern ein anderer im Fernsehen uebertragener sportlicher Wettkampf. Ich hatte mich auf jeden Fall noch gewundert ob keine Zeit war eine Fahne ohne kommunistische Symbole herzustellen oder ob es absichtlich war.

  5. Lexikaliker

    War die Sache mit den Fahnen nicht eine Protestaktion? – Wegen des Dosenspitzers habe ich mich mal an Dahle gewandt, denn ich vermute, dass sich mit dem gezeigten ein vergleichsweise altes Exemplar in meinem Fundus befindet.

  6. Frank

    Habe meine gleichen Dahle(n/s?) natürlich sofort auf den Kopf gestellt. Offensichtlich wurde das Werkzeug noch sehr lange oder wird immer noch benutzt, ich habe sie vor etwa zwei Jahren gekauft.

  7. Lexikaliker

    Das ist interessant! – Dahle hat mir leider noch nicht geantwortet.

  8. AndreasP

    Das Loch in der Flagge war in Rumänien verbreitet. Siehe de.wikipedia.org/wiki/Flagge_Rum%C3%A4niens

  9. Lexikaliker

    Danke für diesen Hinweis!

  10. Lexikaliker

    Die Dahle Bürotechnik GmbH hat mir bereits vor einer Weile mitgeteilt, dass das Stanzwerkzeug aufgrund der Wiedervereinigung geändert wurde und damit meine Vermutung bestätigt (wann diese Änderung stattfand, lässt sich jedoch nicht mehr ermitteln). Danke an Dahle für diese Information!

  11. Martin

    Ich habe auch noch einen solchen Anspitzer - bestimmt älter als 30 Jahre - der noch ganz hervorragend seinen Dienst tut. Ich kann dann auch anhand dieses Zeitzeugen belegen, das auf diesem ein „W.” zusätzlich noch vorhanden ist, allerdings hat man zwischen den beiden Zeilen noch eine Zeile mit der Artikelnummer 53461 eingefügt.

    In diesem Sinne noch ein schönes Osterfest und viele Grüße
    Martin

  12. Lexikaliker

    Danke für Deinen Kommentar und die Details zu der älteren Variante dieses Spitzers! Das Ver­schwinden der Artikelnummer ging wohl mit deren Änderung einher; gut möglich, dass das Unterteil des Spitzers später auch für Produkte mit anderen Nummern benutzt wurde (oder vielleicht noch wird).

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK