Spitzer spitzen (6½) Eberhard Faber, New York, 1924 

Kleine Hand (2)

Zu meinen zahlreichen Obsessionen gehört die Zeigehand. Hat sie mich in meiner Jugend durch ihre Ästhetik angesprochen und u. a. als Stempel erfreut, so habe ich später bemer­kenswerte Details aus ihrer über 900-jährigen Geschichte erfahren. Dies und mein Inter­esse an Typografie lässt mich seitdem zu allem greifen, was sich mit ihr befasst.

Kleine Hand (2)

„Shady Characters: The Secret Life of Punctuation, Symbols, & Other Typographical Marks” von Keith Houston, erschienen im September 2013 bei Particular Books (UK) und W.W. Norton (USA), ist nicht nur wegen des Kapitels „The Manicule”1 sehr lesenswert. Jedem, der sich für die Geschichte der Satz- und Sonderzeichen interessiert, sei dieses her­vorragend aufgemachte Buch wärmstens empfohlen; auch der Besuch des Weblogs Shady Characters, das diesem Buch vorausging, lohnt sehr.

Kleine Hand (2)

„The Typophiles”, ein loser Zusammenschluss von an Typografie, Druck und Büchern Inter­essierten, trafen sich zum ersten Mal in den 1930er Jahren in New York. 1935 begann man mit der Veröffentlichung sog. „chap books”, die zunächst nicht nummeriert waren, da man noch nicht an eine Serie dachte. 1940 führte man die Nummerierung ein, und 1942 er­schien Band 7, „Roman Numerals, Typographic Leaves and Pointing Hands. Some Notes on their Origin, History and Contemporary Use” von Paul McPharlin2.

Kleine Hand (2)

McPharlin war möglicherweise der erste, der sich eingehend mit der Zeigehand befasst hat, und so ist dieses Büchlein für mich ein ganz besonderes, auch wegen der geringen Auflage von nur 495 Exemplaren3.

Kleine Hand (2)

Es gibt so viel zu entdecken!

  1. Einen Auszug gibt es unter „The Mysterious Manicule”.
  2. Paul McPharlin war übrigens hauptberuflicher Puppenspieler und Mitbegründer der Puppeteers of America.
  3. Die ersten 395 Exemplare waren durchnummeriert und gingen an Mitwirkende und Abonnen­ten; 100 kamen in den Verkauf.

Stichwörter: Zeichen

4 Kommentare zu „Kleine Hand (2)”

  1. Keith Houston

    Thanks for the mention! I’m glad you’re enjoying the book.

  2. Lexikaliker

    Thank you for your marvellous book! I'm all enthusiastic about it and have read it with great pleasure. Of course this short mention doesn't do justice to it but since I lack the skills of a book reviewer I haven't even tried to be one. – I'm looking forward to your next publication „The Book” and will try to get my hands on a copy as early as possible!

  3. Michael Reichenbach

    Das hat mich gerade an die „Kleine Hand” erinnert:

    scorpiondagger.tumblr.com/post/67279285952

  4. Lexikaliker

    Das ist ja klasse – danke für den Hinweis!

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK