Mahlzeit!

Mahlzeit!

Ein ganz beson­de­res Gedeck ser­viert der für unge­wöhn­li­che Pro­dukte bekannte japa­ni­sche Her­stel­ler Eye­ball allen Graphit-Connaisseuren.

Mahlzeit!

Ange­rich­tet als Ess­stäb­chen in einer für die­ses ost­asia­ti­sche Besteck typi­schen Papier­hülle kommt die dop­pelte Por­tion Blei­stift auf den Tisch. Die bei­den vier­flä­chi­gen und nicht behan­del­ten Werk­zeuge haben die für Stifte übli­chen Maße und sind an ihrem Ende mit einem klei­nen Kle­be­punkt ver­bun­den, der jedoch stär­ker klebt als nötig. Ange­sichts des gerin­gen Prei­ses von 105 Yen (knapp 0,80 Euro) ist es sicher leicht zu ver­dauen, dass die Qua­li­tät der etwas rauen Mine nicht ganz an die des gut spitz­ba­ren Hol­zes herankommt.

Mahlzeit!

Die Taug­lich­keit die­ser Schreib­stäb­chen als Ess­ge­rät konnte ich ihn Erman­ge­lung der dafür not­wen­di­gen Fin­ger­fer­tig­kei­ten lei­der nicht prü­fen; auch feh­len mir die Kennt­nisse zum Ent­zif­fern der Zei­chen auf Holz und Papier.

2 Kommentare zu „Mahlzeit!“

  1. Nein. Gra­phit und Essen gehört nicht zusammen :-).
    Fas­zi­nie­rend ist es doch dass diese Blei­stifte „strai­ght grain“ sind. (Bild Nr. 2 – Die Adern des Hol­zes sind ganz par­al­lel)– in Holz­ar­beit oft sehr wünsch­bar aber unge­wöhn­lich. Klasse!

    MvG.
    Henrik

  2. Nun, manch­mal mache ich mir wäh­rend des Essens eine Notiz mit Blei­stift, und dann sind die bei­den schon recht nah beein­an­der ;-) Aber Du hast recht – die gehö­ren wirk­lich nicht zusammen.

    Ja, die Mase­rung des Hol­zes ist außer­ge­wöhn­lich gerade; um wel­ches Holz es sich hier han­delt, konnte ich jedoch lei­der nicht herausfinden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top