Tschüss, Stenofix!

Die Pro­duk­tion des Steno-Bleistifts STAEDTLER Mars steno­fix wurde mit Beginn des neuen Jah­res eingestellt.

Tschüss, Stenofix!

Der erste Mars steno­fix kam 1935 unter der Arti­kel­num­mer 2884 auf den Markt. 1967 erhielt er die Num­mer 101, und bis in die 80er Jahre hin­ein gab es ihn außer in HB noch in B und 2B.

Nach­trag vom 17.2.12: Bereits vor 1908 gab es von J.S. STAEDTLER die Blei­stifte STENO­GRAPHIE 320, 321, 324 und 325; ab 1925 kamen dann die als Stenographie-Bleistifte bewor­be­nen Modelle 1205, Mars 1225 und Mignon 6205 hinzu. – Danke an STAEDTLER für diese Details!

19 Kommentare zu „Tschüss, Stenofix!“

  1. Schade, wenn auch nicht ver­wun­der­lich. Wie eine ganze Reihe ande­rer Pro­dukte führt(e) der Steno­fix doch ein Nischen­da­sein und ist in der freien Wild­bahn kaum anzu­tref­fen. Ich wollte mir schon län­ger ein paar Steno­fixe zule­gen. Beim Faber-Castell 9008 war ich erfolg­reich. Der Steno­fix war aber immer zu scheu.

  2. Even if not used for ste­no­gra­phy, there is a shor­tage of high qua­lity round pen­cils. It is sad to see a first rate pen­cil that sur­vi­ved for over sixty years depart the market.

  3. Schade, aber lei­der abzu­se­hen. Gerade im Dezem­ber habe ich wie­der ein Dut­zend über das Inter­net gekauft, werde gleich noch ein­mal bestel­len. Der Lumo­graph HB hat laut Staedtler wohl die glei­che Mine, doch wer 6 Stun­den und län­ger einen sechs­kan­ti­gen Stift in der Hand hält weiß den Steno­fix auch als Nicht-Stenograph zu schät­zen, der im Unter­schied zum FC 9008 HB doch den deut­lich ange­neh­me­ren Abstrich hat.

  4. Mat­thias: Ja, das ist wirk­lich schade. Deine Beob­ach­tung kann ich bestä­ti­gen – auch in mei­ner Umge­bung habe ich den Steno­fix nur sehr sel­ten ange­trof­fen (aller­dings sieht man den 9008 hier auch nicht so häufig).

    Akis: Yes, indeed. – Since the pro­duc­tion has stop­ped only recently the pen­cil will still be avail­able for quite some time (at least I hope so).

    Sta­tio­nery Traf­fic: It’s a pity. I was aware that there is no big mar­ket for steno pen­cils but since there are only very few round pen­cils that are made in Ger­many the pro­duc­tion stop came as a suprise to me.

    Ste­phen: You’re right – high qua­lity round pen­cils are almost a rarity nowa­days (as far as I know even in Japan) so it is really sad to see the Steno­fix go.

    Frank: Auch ich habe mir noch­mal eine Schach­tel bestellt. – Ja, mir wurde eben­falls gesagt, dass der Steno­fix die glei­che Mine wie der Lumo­graph HB hat. Der runde Schaft ist wirk­lich eine wohl­tuende Abwechs­lung für die Hand!

    Hier noch ein Scan der Ver­pa­ckung des dritt­letz­ten STENOFIX (zum Ver­grö­ßern anklicken):

    Tschüss, Stenofix!

    Diese Vari­ante hatte einen gold­far­be­nen Prä­ge­druck in der Hel­ve­tica (heute: Fru­ti­ger) und trug das Zei­chen für die Sicherheitsverleimung.

  5. Ein Foto des 101 sowie des STENO 111 in Spe­zi­al­härte aus einem Mus­ter­buch (ver­mut­lich um 1970; zum Ver­grö­ßern anklicken):

    Den 111 habe ich jedoch noch nie gese­hen, geschweige denn benutzt.

  6. Pingback: Chung Hwa 6903 » Bleistift

  7. Ah, now I remem­ber – I have mar­veled at that gem, espe­cially at the great „JET“ imprint, but also at the unsual colour combination.

  8. Und wie­der geht eine Ära zu Ende. Mit dem 111 habe ich vor 30 Jah­ren das Ste­no­gra­fie­ren gelernt (und irgendwo habe ich auch noch ein klei­nes Stück ;)

  9. Pingback: Staedtler Welt » Bleistift

  10. Pingback: Stenographic Pencils, Continued | pencils and other things

  11. I purcha­sed a Mars Steno­fix 101 HB in 2010 Feb, at a local shop in India (I’m from India). It cost Rs 10 at that time which was a lot to pay for one pen­cil (nor­mal Nata­rajs and other sold for less than Rs 4). I still have it. It is the third STENOFIX, and looks just like your scan in the pic­ture above. The wri­ting starts from the sharp point amd HB is worn near the end cap. The font is not Hel­ve­tica. (Pen­cils and other things 6th pen­cil from top: wp-image-1489733224jpg)
    I want to know when was it manufactured?

  12. P Wangdu, thank you for your com­ment. Since STAEDTLER intro­du­ced the three-digit item num­bers in 1967 and swit­ched from the gold to the white print around 1977 your Steno­fix could have been made bet­ween 1967 and 1977.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top