Keingang Wundersame Welt der Waren (6) 

Basteln mit dem Lexikaliker (3)

Wer kennt das nicht aus eigener Erfahrung: Bereits nach kurzer Tätigkeit am Schreibtisch liegen die benutzten Schreibgeräte wie Kraut und Rüben durcheinander. Dies mindert die Konzentration, drückt auf die Stimmung und sieht gar nicht gut aus.

Durcheinander auf dem Schreibtisch

Durcheinander auf dem Schreibtisch (Dixon Ticonderoga, Staedtler Mars-Revisor, Null-Fehler-Bleistift, Koh-I-Noor Hardtmuth Bürofarbstift, Eberhard Faber Landkartenstift, Lexikaliker-Bleistift)

Abhilfe schafft da ein attraktiver Stifthalter, der aus haushaltsüblichen, preiswerten Dingen schnell zusammengebaut ist und zukünftig für perfekte Ordnung auf dem Schreibtisch sorgt.

Neben einfachem Werkzeug benötigen wir:

  • 1 Stopfenventil (in nahezu jedem Haushalt vorhanden und meistens in der Küche oder im Bad zu finden).
Handwaschbecken mit Stopfenventil
  • 1 Schraube M4 oder M6, 65 mm lang, möglichst mit Senkkopf, sowie passende Sechskantmutter.
Schraube M6 und Mutter
  • 1 Schraubdeckel, idealerweise mit einem Durchmesser, der größer ist als der des Stopfenventils, damit der Stifthalter sicher steht. – Ich nehme hier den Deckel der äußerst schmackhaften Salz-Dill-Gurken von Hengstenberg.
Hengstenberg Salz-Dill-Gurken
  • 1 Metall- oder Kunststoffrohr, ca. 55 mm lang, mit einem Außendurchmesser von etwa 10 mm. – Besonders geeignet sind z. B. leere Filzschreiber (wie hier der STABILO Pen 68), da sie entbehrlich und leicht zu bearbeiten sind.
STABILO Pen 68
  • 1 Stück Filz in der Größe des Deckels. – Dieser Filz, auf dem die Stifte ruhen, schont die Spitzen und verhindert zudem ein seitliches Wegrutschen.
Filz

Der Zusammenbau, der weder besondere Kenntnisse noch Spezialwerkzeug erfordert, ist zwar etwas aufwändiger als beim USB-Nilpferd oder dem Wäscheklammer-Bleistift, aber trotzdem recht schnell bewerkstelligt.

So wird's gemacht:

  1. Stopfenventil aus Waschbecken, Badewanne oder Brausetasse lösen und gründlich reinigen.
  2. Deckel von Etikett usw. befreien.
  3. Rohr auf die gewünschte Länge bringen.
  4. In der Mitte des Deckels ein Loch für die Schraube bohren.
  5. Filz zuschneiden, auf den Deckel kleben und über dem Loch durchstechen.
  6. Schraube durch Stopfenventil, Rohr und mit Filz beklebtem Deckel stecken.
    Wichtig: Schraube und Mutter dürfen nicht über den Rand des Deckels hinausschauen; ggf. längeres Rohr verwenden oder Schraube kürzen.
  7. Mutter aufdrehen und fest anziehen.

Fertig!

Der fertige Stifthalter

Der fertige Stifthalter

Wer mag, lackiert Stopfenventil, Rohr und Deckel vor der Montage.

 vorherige | Basteln mit dem Lexikaliker | nächste 

10 Kommentare zu „Basteln mit dem Lexikaliker (3)”

  1. kiwi-d

    An excellent home-project - but my wife is complaining that she can’t fill the kitchen sink up anymore. The plug doesn’t fit now I’ve ripped out the seating-surround.

  2. Lexikaliker

    Oh! I’m sorry to hear that. But at least there is no need to worry about the plug that isn’t suitable for the kitchen sink anymore – it fits perfectly into our new pencil holder and transforms this unique desk acccessory into an odd thingamabob without any practical value.

    Der fertige Stifthalter mit Stopfen

  3. Pathologe

    Eine wirklich gute Idee. Man koennte allerdings auch die Papproellchen, die vom naechsten Beitrag uebrigbleiben, nutzen. Dann haette man wenigstens noch eine Spur Rasenduft mit auf dem Schreibtisch.

  4. Lexikaliker

    Das ist eine interessante Variante! Vielleicht findet sich ja auch noch ein kleines Stück Kunstrasen oder ähnliches, das den Filz ersetzt und zum Duft passt.

  5. RJWeb

    Sind vielleicht noch ein paar der leckeren Gurken übrig ?

  6. Lexikaliker

    Die Gurken sind leider alle, da ich den Deckel des Glases gebraucht habe. Als ich jedoch gerade eben durch meinen Fundus gegurkt bin, fiel mir noch ein Exemplar des lecken Gurken-Puzzles (harmonisch herb-sauer) in die Hände; dieses möchte ich Dir hiermit andienen.

    Gurken-Puzzle (84 Teile)

    Warnung     Nicht für Kinder unter drei Jahren geeignet!
    Besteht aus verschluckbaren, aber leider unverdaulichen Kleinteilen.

    Zubereitung:
    1. Puzzle ausdrucken (Tipp: Farbdrucker benutzen).
    2. Teile sorgfältig an den Linien ausschneiden.
    3. Teile gut mischen.
    4. Lospuzzeln.
    5. Bei Bedarf Teile wieder voneinander lösen und ab Punkt 3. wiederholen.

  7. kim so young

    hello. my name is kim so young.안녕. 내이름은 김소영이야.

  8. Lexikaliker

    Welcome Kim So Young! Are you interested in pencils too?

  9. mooncat

    Welch schöner Anblick! So sorgfältig zur Unordnung geschlichtete Schreiber, ein wahrhaft gepflegtes Chaos. Und das dann eintauschen gegen (relativ fade) Ordnung, auch wenn dazwischen ein sehr kreativer Bastelprozeß liegt? Aber eine Hoffnung bleibt, denn darauf kann man sich nach meinen Erfahrungen stets verlassen: jede noch so perfekt erstellte Ordnung löst sich irgendwann, irgendwie immer wieder auf (und sei es auch nur für bestimmte Zeiträume).
    Bis dahin Gruß von mooncat

  10. Lexikaliker

    Auch bei dieser seltsamen Bastelei galt: Der Weg ist das Ziel ;-), und so wird nicht der Stifthalter als solcher, sondern seine Komponenten bei anderen Aktionen zum Einsatz kommen. – Deine Hoffnung teile ich, bietet doch die Unordnung ungleich mehr Möglichkeiten und Motivation als die Ordnung. Wie sagte Oscar Wilde? „A subject that is beautiful in itself gives no suggestion to the artist. It lacks imperfection.”

Kommentieren

Ich versuche, auf alle Kommentare einzugehen, und sei es auch nur, um Danke zu sagen.


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK