Monatsarchiv für Februar 2011

Neuere Beiträge 

Paperworld 2011 (1)

Sonntag, 6. Februar 2011

Vor wenigen Tagen ging die Paperworld 2011 in Frankfurt/Main zu Ende; hier der erste Teil meiner Notizen, die selbstverständlich nicht repräsentativ sind.

Einige Hersteller, deren Stand ich mir gerne angeschaut hätte, waren leider nicht vertre­ten, so z. B. LAMY, Mitsubishi/uniball, Pelikan, Pentel, Sakura, Schwan-STABILO, Tombow und Westcott. Dafür gab es auffällig viele Anbieter von Taschen, Rucksäcken und ähnlichen Behältnissen.

Paperworld 2011

Der Auftritt von Faber-Castell stand im Zeichen des 250. Firmenjubiläums, auch wenn ich kein Produkt mit historischem Bezug habe entdecken können. Zu der vielseitigen Präsen­tation gehörten platinierte Manschettenknöpfe, Accessoires aus Kalbsleder wie Schlüssel- und Visitenkartenetuis sowie Vitrinen mit Fotos von Prominenten und ihrer bevorzugten Schreibgeräte von Faber-Castell (darunter Christopher Lee und Eva Herzigova).

Paperworld 2011

Eine der Attraktionen war auch diesmal der „Pen of the Year”, der einen Korpus mit russi­scher Jade hat. Passend zum Gründungsjahr gibt es ihn in einer Auflage von 1761 Stück; der Preis beträgt etwa 3500 Euro.

Paperworld 2011

Die Schreibgeräte der neuen Serie „Elemento” haben einen Schaft aus Oliven-Stirnholz mit Edelharz. Der Drehbleistift kommt für 350 Euro in den Handel.

Paperworld 2011

Eine weitere Besonderheit zum Jubiläumsjahr ist dieser Koffer mit dem kompletten Künst­lersortiment für voraussichtlich 2000 Euro, von dem es ebenfalls nur 1761 Stück geben wird.

Paperworld 2011

Doch damit nicht der genug der Superlative: Zu sehen war auch der teuerste Bleistift der Welt, eine Luxus-Variante des „Perfekten Bleistifts” mit einer Kappen-Spitzer-Verlängerer-Kombination aus reinem Weißgold mit drei Brillianten. Die Preisangabe für diesen auf 99 Exemplare limitierten Artikel schwankt zwischen 10.000 Euro (Paperworld) und 9000 Euro (Website).

Paperworld 2011

Neu sind diese Bleistifte, die den Namen ihres Herstellers als griffige Applikation tragen.

Paperworld 2011

Zuwachs in der GRIP-Familie: Die dreiflächigen Farbstifte „GRIP Color Magic” sind vermalbar und wechseln bei Kontakt mit Wasser ihre Farbe.

Paperworld 2011

Noch nicht vorgestellt werden konnte das Buch „Faber-Castell since 1761″ aus der Collec­tion Rolf Heyne, auf dessen Erscheinen am 14. April ich gespannt bin.

Paperworld 2011

Weiter geht’s im nächsten Teil.

Winzige Welten

Samstag, 5. Februar 2011

Eintauchen und schmunzeln: on the tiny side.

Spitzentreffen

Donnerstag, 3. Februar 2011

Zur Überbrückung der Zeit bis zu meinen Notizen zur Paperworld 2011 ein Foto des Dop­pelspitzers 602 von Möbius+Ruppert, der einen STAEDTLER Mars Lumograph 2B gekonnt in Form bringt.

Spitzentreffen


Diese Website nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie zu, diese Cookies zu verwenden. Mehr Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis.
OK