Rüsselsheim

Stille Beobachter (8)

Aufzugstüren an einem Supermarkt in Rüsselsheim

In Rüs­sels­heim gibt es nicht nur lang­stre­cken­taug­li­che Tech­nik, son­dern auch einen Super­markt, der rück­wär­tig freund­lich lächelt. Doch die deut­lich erkenn­bare Zurück­hal­tung kommt nicht von unge­fähr: Gewöhn­li­chen Besu­chern ist der Zutritt zum Auf­zug und damit zur Unter­welt des Super­mark­tes verwehrt.

← vor­he­ri­ger | Stille Beob­ach­ter | nächs­ter →

Dienstagsding

Dienstagsding

Dies­mal ist’s recht ein­fach: Wel­cher frü­her all­täg­li­che und zuwei­len auch heute noch genutzte Gebrauchs­ge­gen­stand ist hier im Detail zu sehen? (Zum genaue­ren Hin­gu­cken Bild ankli­cken.) Wer als ers­ter einen Kom­men­tar mit der rich­ti­gen Lösung und einer funk­tio­nie­ren­den E-Mail-Adresse hin­ter­lässt, bekommt zwei Lexikaliker-Bleistifte in noch zu bestim­men­den Far­ben frei Haus. – In drei Tagen, also am Frei­tag um die glei­che Zeit, gibt es die Lösung.

Spritzwasserschutz

Hydrant in Rüsselsheim-Bauschheim

Die­ser außer­ge­wöhn­lich gut gekenn­zeich­nete und ebenso gesi­cherte Hydrant an der Rück­seite eines gro­ßen Super­mark­tes in Rüsselsheim-Bauschheim (kmz-Datei) hatte unter all’ den Last­wa­gen, die ihm täg­lich nahe kamen und immer noch kom­men, wohl frü­her kei­nen allzu leich­ten Stand.

Scroll to Top